Verein Kohlenbahnen e.V.
Sitz Meuselwitz


Traditionsbahn • Technisches Museum • Modellbahn • Kulturbahnhof


Modellbahn

Der Aufbau der Modellbahnanlage begann im Jahr 2003. Wir sind 8 aktive Vereinsmitglieder und Treffen uns fast jeden Donnerstag.
Die Anlagen befindet sich in der Lokleitung am Kulturbahnhof Meuselwitz.

Aktuell arbeiten wir am Bereich des Elbachviadukt - Landschaftsgestaltung und Integration einer Schmalspurbahn in H0e.

Sie finden bei uns folgende Themen:

  • Der Weg der Braunkohle - im Raum Espenhain
  • Reichsbahn-Trasse Meuselwitz bis Altenburg FilmClip dazu - auf MyVideo öffnen
  • Western-Garten-Bahn "auf 900 mm"

Für eine Führung durch unsere Anlage mit Fahrbetrieb stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Natürlich können Sie auch in Verbindung mit einer Kohlebahnfahrt und einem Museumsbesuch die Modellbahn buchen.

Gesonderter Besuch unserer Ausstellung ab 40 Personen mit Vereinbarung möglich. Fragen Sie in unserem Büro nach unter Telefon: 03448/752550

Resümee zur 10. Modellbahnausstellung 2016
Die große Welt auf kleinen Schienen zu erleben
10. Modellbahnausstellung mit 12 Teilnehmern in Meuselwitz zog wieder über 500 Besucher an


Auszug aus dem Artikel von VON NICOLE RATHGE-SCHOLZ gekürzt u. geändert /OVZ Artikel 10.10.2016

Ein Hingucker der Ausstellung: Die Anlage mit Spur G von der IG Modellbahn Schkeuditz.

Da strahlten am Wochenende nicht nur die Augen der Sprösslinge, sondern auch die Erwachsenen staunten über die Vielzahl der verschiedenen Modellbahnanlagen zur mittlerweile 10. Modellbahnausstellung der Kohlebahner. Im Gebäude der Lokleitung konnten die über 500 Besucher die eigene Vereinsanlage begutachten. Diese zeigt die Bahnstreckennachbildung Altenburg-Meuselwitz mit den dazugehörigen Zwischenstationen wie Rositz. Auch eine Modellanlage des Tagebaus Espenhain sowie die Industrieanlage des Ortes konnten begutachtet werden. Im Lokschuppen zeigten dann verschiedene Vereine und Einzelaussteller ihre Anlagen von einer dampfbetrieben Gartenbahn bis hin zu einem Bahnbetriebswerk der Spur H0.

Die beliebte Tombola fand am Sonnabend statt und sorgte wieder für großen Andrang. Neben den zahlreichen kleinen Modellen, die am Wochenende auf den Modellanlagen fuhren, setzte sich auch das große Original in Bewegung. 12 Aussteller unter anderem aus Annaberg-Buchholz bereicherten auch in diesem Jahr die Ausstellung. Ein Highlight war der sogenannte Tanzboden, ein Waggon in dem man früher heiraten konnte. „Den haben wir zu einem Kino umgebaut und Filme über die Braunkohle und auch die Westerntage gezeigt, was bei den Gästen richtig gut ankam. Dies war eine Generalprobe. In Zukunft soll der Tanzboden mit Kino in unsere Fahrten integriert werden, vorerst aber auf stehendem Wagen